Die Dreh- und Bauarbeiten zu der Doku-Soap "Harte Hunde-Ralf Seeger greift ein"sind erfolgreich abgeschlossen

Wir schätzen uns glücklich, dass wir diese einzigartige  Erfahrung mit diesen tollen Menschen machen durften.

Es waren turbulente, emotionsgeladene und wunderschöne Tage.

 

Hier einige Eindrücke anhand von Fotos..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hintergrund: Sebi (Kamera), Jan (Ton) von links: Sina (H.H),Ulla (DOCMA TV), Katrin, Tanja (DOCMA TV), Doris, Gilmara, Sabine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ersten Drehtage mit den "Harten Hunden"

 

Am Sonntag, den 15.04.2018 war es soweit: die "Harten Hunde", angeführt von Chef Ralf Seeger, trafen ein um die geplanten Bauprojekte umzusetzen. Sie hatten ein anspruchvolles Ziel: in den drei Tagen des ersten Bauabschnittes den Auslauf für die Großtiere mit einer Drainage versehen, mit Sand aufschütten, darauf einen Unterstand für die Tiere errichten und das Kleintiergehege sanieren. Wir hatten uns im Vorfeld sehr viel Gedanken gemacht, wie wir es anstellen, dass der Alltag der Tiere so wenig wie möglich beeinträchtigt wird. Das gesamten Filmteam nahm sehr viel Rücksicht, und wir konnten feststellen, dass die Tiere die Abwechslung und Aufmerksamkeit sichtlich genossen, und auch wir haben und sehr gefreut, mit so einem tollen Team wie die "Harten Hunde" es sind, zusammen arbeiten zu dürfen. 

Auf dem Hof bot sich ein ungewöhnlicher Anblick: muskelbepackte, breitschultrige und zum großen Teil großflächig tätowierte Männer, die den ganzen Tag sehr hart arbeiteten. Nicht zu vergessen Sina, das einzige Mädel in der Männertruppe, die genauso arbeiten kann wie ihre Kumpels.

Trotzdem nahmen sich die Jungs und das Mädel immer mal wieder gerne Zeit, um mit den Tieren zu spielen oder zu kuscheln.

Das Gnadenhofteam stellte schnell fest, dass die "Harten Hunde" eine rauhe Schale mit einem weichen Kern haben und absolut liebevoll mit all unseren Tieren umgehen. Ebenso das Film und Produktionsteam.

Das Etappenziel ist erreicht, wir sind sehr dankbar und froh über diese ungewöhnliche Art der Tierschützer zu helfen.

Selbstverständlich kommen in der Doku die Tiergeschichten nicht zu kurz.

Der genaue Sendetermin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Das Gnadenhofteam hat die aufregenden Tage sehr genossen, wir haben viel gelacht und wir freuen uns auf den zweiten Bauabschnitt mit den sympatischen Teams.

weitere Fotos folgen noch:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dreharbeiten auf dem Gnadenhof

Der Kampfsportler, Nebendarsteller und leidenschaftliche Tierschützer Ralf Seeger besuchte uns kürzlich in Begleitung eines Kamerateams. Er unternahm eine Baustellenbesichtigung, an deren Ende er feststellen musste: " Hier gibt es mehr als genug zu tun für die "Harten Hunde - Ralf Seeger greift ein ", eine von DOCMA TV für VOX produzierte Dokumentation, in der Tierschutzeinrichtungen geholfen wird. Ralf Seeger stellt sein Team aus tatkräftigen Jungs extra für diese Hilfseinsätze zusammen, er saniert marode Gebäude und errichtet neue Stallungen und Gehege. Auf diese Weise lindert er die größte Not und hilft nachhaltig.

Ralf Seeger und sein Team legen den Schwerpunkt Ihres Einsatzes diesmal auf den Großtierbereich. Um möglichst viel für die Tiere tun zu können, brauchen wir jedoch noch weitere Hilfe von Firmen aus dem Baubereich und Spenden für das Material, denn: " Bei diesem Umfang an Baustellen wird das kleine Budget, das uns zur Verfügung steht, leider nicht ausreichen." So Tierschützer Ralf Seeger.

U.a. soll der Auslauf für die Tiere mit einer Drainage vesehen werden, damit die Tiere immer trocken stehen und bei Regen nicht im lehmhaltigen Matsch einsinken. Außerdem sollen dort ein Unterstand errichtet und Zäune erneuert werden.

 

 

 

 

Nun hoffen alle Tiere und Menschen vom Gnadenhof - und natürlich auch Ralf Seeger und seine ca. 6 Jungs - dass viele Tierfreunde dieses Vorhaben unterstützen, mit Ihrer Arbeitskraft und/oder Spende, damit Ralf Seeger und die "Harten Hunde" die Muskeln spielen lassen können und einmal mehr innerhalb von 6 Tagen Unmögliches möglich machen.

Nähere Informationen bekommen Sie unter

05336/92 95 10

 

 

Nach oben